Willkommen auf der Schulentwicklungseite der Elsenztalschule

Schulentwicklunsprojekte im
Fokus der Elsenztalschule

Für mehr Informationen bitte auf das zugehörige "ICON" klicken.

Digitalisierung

Frage aus dem Medienentwicklungsplan: Welche Zukunftsbilder gibt es an der Schule im Hinblick auf das zukünftige Unterrichten und Lernen in der digitalen Welt?
Ein wichtiger Baustein unseres Pilotprojekts ist das Einbeziehen digitaler Medien. Für mehr Informationen bitte hier klicken. 

Jahrgangsstufen- Pilot- Projekt

Im Rahmen eines Pilotprojekt entwickeln wir gerade die Sekundarstufe weiter. Das Projekt stellt einen wichtigen Baustein unserer Schulentwicklung dar. Im Zentrum stehen dabei die stärkere Flexibilisierung des Unterrichts, die Entwicklung von Lehrerteams, ein verändertes Raumkonzept, die Umsetzung von Ideen in den Bereichen Wohlbefinden und Angstfreiheit, die Digitalisierung und die noch gezieltere Leistungsförderung der Schüler und Schülerinnen. Die Umsetzung findet durch unterschiedliche Bausteine statt, die sie HIER näher erläutert finden.


Gesunde Schule

Unter dem Stichwort “Gesunde Schule” fassen wir den Gesamtbereich des sozialen Miteinanders, der Prävention, des Essens, der Raumgestaltung und insgesamt der Schüler- und Mitarbeitergesundheit zusammen. Darin sehen wir uns eingebunden in den Sozialraum Bammental, mit dem wir uns vernetzen und zusammenarbeiten. Die “Gesunde Schule” ist ein zentraler Entwicklungsbereich der Schule. Zum Beispiel arbeiten wir derzeit an der Planung und Realisierung eines Schulgartens, der Entwicklung eines neuen Leitbildes, eines Sozial- und Präventionscurriculums, der Verbesserung des Essensangebotes und einer Veränderung der Raumstruktur der Schule. Weitere Informationen finden Sie in Bälde und der der Rubrik "Schulentwicklung/ Gesunde Schule".

Talentförderung

Als Gemeinschaftsschule arbeiten wir ständig daran, die Schüler*innen in ihren ganz eigenen Begabungen zu fördern. Wir glauben, dass jedes Kind Begabungen mitbringt, denen wir mit unseren unterschiedlichen Angeboten eine Bühne bereiten wollen. Wir arbeiten gemeinsam mit dem Bildungswissenschaftlichen Institut der Uni Heidelberg und mit Herrn Prof. Rietz von der PH Heidelberg momentan daran, Begabungen zielgenauer finden zu können, um sie dann durch unterschiedliche Bausteine zu fördern und zu stärken.

Schülerparlament

Alle vier Wochen trifft sich die gesamte Schülerschaft und die Lehrkräfte in einer Vollversammlung, um über Entwicklungen an der Schule zu informieren, gemeinsam anstehende Fragen zu debattieren oder Entscheidungen zu treffen. Das Schülerparlament als Vertretung der Schülerschaft (die Klassensprecher*innen) kann sich für anstehende Entscheidungen Ideen und ein Stimmungsbild von der Vollversammlung einholen. Im Folgenden finden Sie HIER die SMV-Satzung, die im SJ 2020/2021 neu an der Schule entwickelt wurde.

Schulgarten

Wir arbeiten derzeit im Rahmen der „Gesunden Schule“ an der Realisierung eines Schulgartens. Dafür steht theoretisch am Ende des Schulgebäudes ein Grundstück zur Verfügung. Wir konnten bereits einige Kooperationspartner ausfindig machen und arbeiten an einer tragenden Konzeption, welches wir den zuständigen Gremien vorlegen können. Im Folgenden finden Sie HIER einen ersten möglichen Entwurf für unseren Schulgarten.

Unterrichtsqualität

Die ständige Weiterentwicklung der Unterrichtsqualität muss aus unserer Sicht ein zentrales Anliegen jeder Schule sein. Guter Unterricht basiert auf der einen Seite auf den reichhaltigen Erfahrungen des Kollegiums, dessen Haltung und dem erzieherischen Wirken und auf den Bedürfnissen und Möglichkeiten aller an der Schule beteiligten Gruppen. Auf der anderen Seite bedeutet für uns guter Unterricht aber auch eine Orientierung an sich ständig entwickelnden wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Lernen der Schülerinnen und Schüler und insgesamt am Stand der wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Thema „guter und wirksamer Unterricht“. Im Rahmen von pädagogischen Tagen, Jahrgangsstufen- Teamtreffen und Fachschaftssitzungen setzten wir uns mit dem Thema „guter und wirksamer Unterricht“ auseinander und formulierten Ziele zu der Weiterentwicklung. Dabei suchen wir Unterstützung bei Universitäten und Fachhochschulen und arbeiten an konkreten Projekten mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und dem bildungswissenschaftlichen Institut der Universität Heidelberg.
Im Folgenden finden Sie eine Übersicht von Unterrichtsqualitätskriterien, an denen wir uns orientieren, die wir gemeinsam erarbeiten haben und die wir beständig aktualisieren. Im Besonderen die Unterrichtsforscher Andreas Helmke und John Hattie haben uns hier wertvolle Hinweise gegeben.  Weitere Links zu den beiden Bildungsforschern und zum Thema Unterrichtsqualität finden Sie unter "Service » Externe Links"

Adresse

ELSENZTALSCHULE
Herbert-Echner-Platz 1
69245 Bammental

Kontakte

E-Mail: info@elsenztalschule.de    
Tel.: 06223-95230
Fax: 06223-952390