Sommerschulen in Baden-Württemberg

Die Elsenztalschule ist auch dabei!

In den Sommerschulen sollen Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf die Chance erhalten, ihre schulischen und sozialen Kompetenzen bestmöglich weiterzuentwickeln.
Überwiegend in der letzten Sommerferienwoche wird der Grundstein für einen gelungenen Start ins neue Schuljahr gelegt.

Die Sommerschulen ermöglichen schulische und sprachliche Unsicherheiten aufzuholen. Sie fördern Freude am Lernen, vermitteln
überfachliche und sozialer Kompetenzen und steigern die Lernfähigkeit und die Motivation zum erleben von Lernen.
Die Sommerschulen richten sich hauptsächlich an Grundschulkinder der Klassen 3/4 und Jugendliche nach Klassenstufe 7, die in Deutsch, Mathematik oder Englisch weitere Unterstützung benötigen.
In der Sommerschule haben die Jugendlichen die Möglichkeit, Unterricht zu besuchen und auch alternative, fachspezifische und praktische Angebote unserer Kooperationspartner zu nutzen.
Altersgerecht und spielerisch werden hier soziale Kompetenzen, wie Motivation, Kommunikationsfähigkeit und Teamarbeit gefördert.

ETS- SchülerInnen machen Zeitung

Unsere Schüler der achten Klassen haben es mit 4 Artikeln in die hiesige Rhein-Neckar-Zeitung geschafft. Durch das Projekt "Zeitungsflirt" konnten sie den Aufbau einer Zeitung kennen lernen sowie Kriterien erkunden, wie unterschiedliche Themen und Zeitungsartikel formal aufgebaut sind. Sie analysierten die Artikel der „echten“ Journalisten und nahmen diese hinsichtlich der Kriterien eines informativen und unterhaltsamen Zeitungsartikels unter die Lupe und präsentierten sich gegenseitig ihre Ergebnisse. In einem zweiten Schritt recherchierten die Schüler selbst, sammelten Informationen zu aktuellen Themen in einem von ihnen selbst gewählten Ressort und begannen schließlich mit dem Verfassen und anschließenden Überarbeiten eines eigenen Zeitungsartikels. Dadurch sind viele tolle Ergebnisse entstanden, von denen es vier in die Zeitung schafften. 
"Liebe gewinnt" - Anastasija Lazarevic
"Wohin sollen Mountainbiker?"- Fionn Herzog
"Das Land plant einen Hundeführerschein" - Tyron Strauß
"Ist dieser Radweg wirklich sinnvoll?" - Nick Ahr

Die aktuellsten Elternbriefe der Schulleitung

Alle weiteren finden Sie unter Service - "Elternbriefe" oder einfach den Button unten anklicken.

Elternbrief 30

23.04.2021

Elternbrief 32

23.06.2021

Elternbrief 31

20.05.2021

Elternbrief 33

23.07.2021

Informationen zur Teststrategie des Landes Baden-Württemberg und der Umsetzung an der Elsenztalschule Bammental

Elternbrief 29 - Einverständniserklärung - Selbstinformation - Testergebnis - Dokumentation - weitere Information - Gebrauchsanweisung - Elternbrief 30
Elternbrief 29

Informationen zur Umsetzung 

Einverständnis 

zur Teilnahme am Selbsttest mittels PoC-Antigentest

Selbsttest 

Information und Datenschutz nach Artikel 13 DSGVO

Testergebnis

positives Testergebnis im häuslichen Bereich

Dokumentation

des Testergebnisses im häuslichen Bereich

Information

des Landes Baden-Württemberg 

Datenblatt 

und Gebrauchsanweisung des Roche Selbsttests

Elternbrief 30

Eine Woche Schnelltest liegt hinter uns. 23.04.2021

Kultusministerium BW informiert zum 05.07.2021

Perspektiven für Schulen
Grundschule 
Inzidenz unter 100:
Präsenzunterricht 
Inzidenz zwischen 100 und 165: Wechselunterricht
Inzidenz über 165:
Fernunterricht.
Zu diesem Zeitpunkt wird sowohl im Wechselbetrieb als auch im Falle von Fernunterricht eine Notbetreuung eingerichtet.
Weiterführende Schulen und berufliche Schulen
Inzidenz unter 50:
Präsenzunterricht
Inzidenz über 50:
Wechselunterricht für alle Klassenstufen bis auf die Abschlussklassen
Inzidenz über 165:
Fernunterricht für alle Klassenstufen bis auf die Abschlussklassen. Für die Klassenstufen 5-7 wird eine Notbetreuung eingerichtet.

> weiterführende Informationen<

Maskenpflicht
Ab Montag den 21. Juni 2021 gab es an den Schulen in Baden-Württemberg Änderungen und Lockerungen der Maskenpflicht. Kultusministerin Theresa Schopper sagt dazu: „Angesichts der niedrigen Inzidenz und der Absicherung über die Testpflicht nehmen wir den Schülerinnen und Schülern eine Belastung.“
>mehr<

Mensabetrieb
Mensa ist geöffnet.

Willkommen 

Als Ergebnis unserer konsequenten Schulentwicklung sind wir seit 2012 eine Gemeinschaftsschule. Dies sind wir aus pädagogischer Überzeugung, um der bunten Vielfalt und Heterogenität im Kontext Schule zu begegnen. Zentral ist bei uns das „gemeinsame Lernen“, um kooperativ und unter sozialen Aspekten den individuellen Bedürfnissen der Lernenden gerecht zu werden. Wir verstehen Verschiedenheit als Chance, voneinander zu lernen und miteinander zu leben. Unsere Schullandschaft ist so ausgelegt, dass jeder Lernende die Möglichkeit hat bestmöglich gefördert und gefordert zu werden. Wir tauschen uns aus und fördern die gegenseitige Bereitschaft, den Schulalltag als sozialen Lebensraum zu gestalten, geprägt von respektvollem und tolerantem Miteinander mit dem Ziel eines selbstbestimmten Lebens in sozialer Verantwortung. Des Weiteren entsteht durch die enge Einbindung des Elternhauses ein stabiles Fundament, um die herausfordernde Aufgabe der Zukunftsgestaltung anzunehmen.

Unsere Schule ist ein Begegnungsort sehr unterschiedlicher Persönlichkeiten, die miteinander, mit dem Grundverständnis einer wertschätzenden Kooperation und Kommunikation,  Beziehungen eingehen, als Basis für gemeinsames und individuelles Lernen.

Unsere Kooperationspartner

Die Zusammenarbeit mit Vereinen und außerschulischen Partnern ist bereichernd. Es unterstützt und erweitert das Bildungsangebot unserer Gemeinschaftsschule.

Für zusätzliche Information über unsere Kooperationspartner bitte "mehr Info" auswählen.

Peter Fanta

Trauer um langjährigen Schulleiter der Elsenztalschule

Unser ehemaliger langjähriger Schulleiter, Kollege und Freund ist am 12.02.2021 verstorben. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau und seinen Kindern.

Wir alle behalten Peter Fanta in guter Erinnerung. Als einen Visionär, einen Pädagogen, einen Abenteurer und für viele auch als Freund und liebenswerten Menschen tragen wir ihn im Herzen.

Wer Peter Fanta im Umgang mit Schülern erlebt hat, weiß, mit wie viel Herzblut und Kreativität er auch die längsten Umwege gegangen ist, um Schülerinnen und Schüler ans Ziel zu führen. In sehr vielen Projekten motivierte er seine Schülerinnen und Schüler. Er baute sie auf, schenkte ihnen das Vertrauen, glaubte stets an sie und gab ihnen das Selbstbewusstsein für ihren Erfolg.

Als Schulleiter konnte er mit seinen Ideen begeistern.  Er schuf Freiräume zur Entwicklung eigener Ideen und Visionen und schenkte seiner Lehrerschaft und ihrer Arbeit stets ein großes Vertrauen. 

Die Elsenztalschule bestreitet weiterhin einen "Schulweg" im Sinne Peter Fantas. Er wird immer in unserer Schule weiterleben.

Schulleitung und Kollegium der Elsenztalschule

Adresse

ELSENZTALSCHULE
Herbert-Echner-Platz 1
69245 Bammental
Öffnungszeiten:
8:30 Uhr -12:30 Uhr

Kontakte

E-Mail: info@elsenztalschule.de    
Tel.: 06223-95230
Fax: 06223-952390