Kooperationen - Elsenztalschule

Direkt zum Seiteninhalt


der Primar und Sekundarstufe

Die Zusammenarbeit mit Vereinen und außerschulischen Partnern ist bereichernd. Es unterstützt und erweitert das Bildungsangebot unserer Gemeinschaftsschule.



Übergang vom Kindergarten in die Grundschule


Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule beginnt bereits lange vor dem Einschulungstag. Dabei wird der Kontakt zur Schule hergestellt und Ängste können abgebaut werden. Durch die Beobachtung der Kinder und Gespräche zwischen Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen soll rechtzeitig geklärt werden, ob eine Einschulung sinnvoll ist und welche alternativen Möglichkeiten es gibt. Durch die Kooperation wird für Kinder und Eltern ein guter Übergang vom Kindergarten in die Schule geschaffen. Unsere Grundschule kooperiert mit allen Bammentaler Kindergärten. Weitere Informationen finden sie in diesem PDF!




Psychologische Beratungsstelle

Beratung in der Schule: Haben Sie Fragen zu Ihren Kindern? Möchten Sie mehr zur Entwicklung Ihres Kindes (Trotzreaktionen, Grenzen, Geschwisterrivalität etc.) oder bestimmte familienbezogene Themen (z.B. Paarkonflikte, berufliche Belastungen, Stress) erfahren? Herr Braun von der psychologischen Beratungsstelle steht Ihnen an der Elsenztalschule regelmäßig zur Verfügung, um Sie in Fragen rund um die Entwicklung Ihres Kindes, bei der Bewältigung und Klärung individueller, kind- und familienbezogener Themen zu unterstützen.
Einen Gesprächstermin können Sie im Sekretariat unter 06223/9523-0 anmelden. Der Termin ist kostenfrei.




Zusammenarbeit mit der Gemeindebücherei


Ein Leseausweis zur Einschulung, regelmäßige Besuche und Klassenausleihe sind ein Bestandteil der Leseförderung an unserer Primarstufe.

Weitere Informationen:  


Klasse 2000


Klasse 2000 ist ein Programm zur Gesundheitsförderung in der Primarstufe. Die Teilnahme an diesem Programm wird uns durch den Lions-Club ermöglicht



Die Ziele des Programms sind:

  • Förderung der Körperwahrnehmung und einer positiven Einstellung zur Gesundheit
  • Stärkung der sozialen Kompetenz und des Selbstwertgefühls
  • Schulung eines kritischen Umgangs mit Genussmittel und Alltagsdrogen
  • Schaffung eines Gesundheit fördernden Umfeldes.

Durch die Förderung einer positiven Einstellung zur Gesundheit und die Stärkung der Persönlichkeit unterstützt Klasse 2000 die Entwicklung zu einem gesunden und suchtfreien Leben.
Die Kinder lernen ihren Körper kennen und erfahren, wie schön es ist, gesund zu sein. Außerdem lernen sie, was sie selbst tun können, um sich wohl zu fühlen. Dazu gehören Bewegung und Entspannung genauso wie das Lösen von Konflikten in der Klasse und das Nein-Sagen in Gruppendrucksituationen.

Weitere Informationen: https://www.klasse2000.de   -   https://www.lions.de/


JeKI in Zusammenarbeit mit der Musikschule

In der ersten Klasse erhalten alle Interessierten die Möglichkeit, während des Schulvormittags am Unterricht der Musikschule teilzunehmen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Instrumentenkarussell, bei dem die Freude am Instrumentenspiel vermittelt wird. Ab der zweiten Klasse haben die Schüler*innen dann die Möglichkeit, in Kleingruppen selbst ein Instrument zu erlernen.



Außerschulische Partner im Sport

Außerschulische Partner unterstützen das Interesse an Sport, Spiel und Bewegung.
Dazu arbeiten wir mit dem TV Bammental zusammen, der z. B. eine Schach-AG und einen
Handballtag für die zweiten Klassen anbietet. Auch der BTC (Bammentaler Tennisclub) lädt regelmäßig im Rahmen des Sportunterrichts zum Schnupper-Tennistraining ein und bietet Interessierten eine weitergehende Förderung an. Dank unserer Partnerschaft mit der DLRG wird unser Schwimmunterricht im Freibad bereichert. Die Deutsche Herzstiftung bringt uns durch „Ropeskipping“ regelmäßig auf Touren.




Ausbildungsschule der PH Heidelberg

Wir sind Ausbildungsschule der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Als solche betreuen wir StudentInnen während ihrer Ausbildung im ISP (Integriertes Semester Praktikum). Sie verbringen über mehrere Monate hinweg vier Tage in der Woche bei uns. Die Studierenden führen kleine Projekte durch, hospitieren in unterschiedlichen Klassen, planen und reflektieren Unterricht und unterstützen die Lernenden in kleinen Gruppen. Dies ist ein vielseitiger Gewinn. Die Studierenden lernen die Vielfalt der Gemeinschaftsschule kennen. Die Lernenden erhalten vermehrt Unterstützung. Die Lehrenden reflektieren den Unterricht konstant. Kontaktpersonen für unsere Kooperation mit der Hochschule sind die beiden Ausbildungsberaterinnen: Julika Hoffmann (hoffmann@elsenztalschule.de) und Linda Polte (polte@elsenztalschule.de).




Theater Heidelberg


Seit dem Schuljahr 2016/2017 ist die Elsenztalschule offiziell Kooperationsschule des Theaters Heidelberg.
Jede Klasse der Sekundarstufe besucht im Rahmen dieser Kooperation mindestens einmal im Schuljahr ein Theaterstück des Jungen Theaters oder der städtischen Bühne.

Weitere Informationen:  www.theaterheidelberg.de



Elsenztalschule - Fitness- Club RABE


Dank der Kooperation mit dem Fitness-Club Rabe in Bammental dürfen unsere Schüler der Elsenztalschule völlig neue sportliche Erfahrungen sammeln und erzählen ganz stolz: „Ich gehe ins Fitnessstudio!“
Training in einem Fitnessstudio ist immer etwas Besonderes. Die Kinder lernen ihren Körper auf ungewohnte Weise kennen, an einem ungewöhnlichen Ort. Sie spüren Muskeln, wo sie bisher keine vermuteten. Nicht wie im wöchentlichen Schulsport, wird Ihnen das Privileg zuteil, andersgeartete Geräte zum gezielten Training nutzen dürfen. Es stehen Ihnen verschiedene Kraftmaschinen und Ausdauergeräte zur Verfügung. Überdies verlieren die Kinder die Furcht vor dieser fremden Umgebung und erwägen somit eher, sich sportlich zu betätigen und in einem Fitnessstudio anzumelden.
Weitere Informationen: www.fitness-club-rabe.de
 

Zurück zum Seiteninhalt