B E R U F S O R I E N T I E R U N G
an der
ELSENZTALSCHULE

Mobirise

Neues aus der Berufsorientierung

Ab hier nur noch mutige Gedanken“ – unter diesem Motto hat Anfang März ein "Kick- Off", das „Mutmacher-Seminar“ von "Mein-mutiger-Weg", an der Elsenztalschule Bammental stattgefunden.  

Mut ist nötig, um seine Stärken zu erkennen und beruflich den richtigen Weg einzuschlagen. Und um das "Mutmachen" ging es an diesem Tag; den Mut zu entdecken, was man gut kann, was man will, wo es beruflich hingehen könnte und auch darum, wie man genau da hinkommt. Eingeladen, diesen Fragen mit den jungen Erwachsenen nachzugehen, war das Team von „Mein mutiger Weg“ – junge Coaches, die selbst daran glauben, „dass die Welt ein besserer Ort wird, wenn mehr junge Menschen ihren Weg gehen, anstatt das zu tun, was andere zufriedenstellt.“
Das Team hat mit seinem Programm bereits über 100 Schulen und mehr als 10 000 Schülerinnen und Schüler gecoacht und arbeitet eng mit den Bundesagenturen für Arbeit zusammen. Es ist zertifizierter Bildungsträger und hat zum Ziel, junge Menschen mit Spaß und Begeisterung ins Berufsleben zu bringen, denn: Sieben von zehn jungen Menschen fühlten sich Studien zufolge bei der Berufswahl zunehmend alleine gelassen. 
„Es ist schön, mal einen echten Ausblick zu haben in das Berufsleben“, findet Lara. Ich find’s cool und interessant gemacht“, ist Louis beeindruckt, nachdem er Kniebeugen beim „Sandstorm“ mit Babs (Barbara Buchberger, auch bekannt als begnadete Sängerin aus „voice of Germany“ 2021) machen musste. Gerade ist Pause für die Schülerinnen der Elsenztalschule Bammental. Nicht Pause vom normalen Unterricht, sondern Pause an einem Vormittag, der ganz im Zeichen der Berufsorientierung steht. Diesmal ist es anders als sonst oft üblich an den Schulen. „Nicht so eintönig und langweilig“, findet ein Zehntklässler.

Unsere Schule konnte mit Hilfe der Dietmar Hopp Stiftung das Karlsruher Start-up-Unternehmen „Mein mutiger Weg“ engagieren, um die Jahrgangsstufen 9 und 10 auf die Zeit nach dem Haupt- und Realschulabschluss vorzubereiten. „Mein mutiger Weg“, das sind junge Menschen, die die Schüler unterstützen wollen, ihre Stärken, Talente und Träume zu entdecken und dadurch einen Weg zu finden, ihr Potenzial voll abrufen zu können. Den eigenen Weg sollen die Heranwachsenden gehen, weniger das tun, was andere zufriedenstellt. Es ist ein Mix an Eigenarbeit und Motivation von den Coaches, den die Schüler erleben. Was kann ich besonders gut, was fällt mir besonders leicht, sollen sie beispielsweise überlegen. Und was denken eigentlich die Mitschüler? „Wenn du nicht an die weiterführende Schule gehst, dann weiß ich auch nicht“, hört man einen Gesprächsfetzen. „Du kannst voll gut mit Kids“, heißt es ein paar Schritte weiter. Der eine oder andere scheint überrascht von dem, was seine Mitschüler und Freunde ihm zutrauen. Vielen macht allein das schon Mut. Und Mut ist wichtig. Mut seinen eigenen Weg zu gehen, zu revidieren, Fehler zu machen und Neues zu entdecken. "Nichts ist in Stein gemeißelt", erklärt Finja Hilliger (Coach bei "mein mutiger Weg"), "ihr seid so jung, es kann noch viele neue Wege geben. Habt Mut diese zu beschreiten, auch entgegen Empfehlungen, beispielsweise eurer Eltern." 
Barbara Buchberger (Bild in der Mitte: Zweite von rechts) und Finja Hilliger (Bild in der Mitte: rechts außen) stehen abwechselnd vor den Schülern, sprechen zu Ihnen und mit Ihnen. In ihrer Sprache. Nicht von oben herab, sondern auf einer Ebene. Das kommt an. Auch Assistent Tilman Petri (Bild in der Mitte: rechts außen) hilft bei der Bearbeitung des Workbooks (siehe Bild) in den verschiedenen Seminarphasen kräftig mit. Der Weg zum Traumjob ist ein Filtern: Sammeln und Brainstormen, welche Berufe man sich vorstellen könnte, stehen am Anfang. Dann überlegt man die eigenen Kriterien: Will man in Heimatnähe bleiben? Dadurch fallen beispielsweise bereits einige Ideen aus der Liste. Will man lieber studieren oder eine Ausbildung machen? Mit Menschen arbeiten? Schließlich folgt die dritte Phase: „Testen“, rät Pianka. „Raus gehen, Erfahrungen sammeln; Dinge ausprobieren, ob sie auch wirklich zu euch passen.“ Durch Praktika beispielsweise. Unser Praktikumskonzept finden Sie hier auf unserer Berufsorientierungsseite. 

Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise

Berufsorientierungskonzept

Die Berufsorientierung der Elsenztalschule ist ein Konzept, welches die Jugendlichen ab Klasse 6 unterstützt, sich auf die Berufswelt, die Orientierung in den Berufsfeldern und auf die optimale Bewerbung für den jeweilig angestrebten Ausbildungsplatz vorzubereiten. Wichtige Inhalte zur Berufsorientierung werden in dem Fach WBS (Wirtschaft/ Berufs- und Studienorientierung) vermittelt.

Für unsere SuS gibt es verpflichtende Praktikums- und Bewerbungszeiten:
• Klasse 6: einen Tag
• Klasse 7: eine Woche
• Klasse 8: zwei Wochen
• Klasse 9: zwei Wochen
• Klasse 9 Hauptschulabschluss:
  eine Woche Bewerbungsintensiv- Woche und eine Woche    Praktikum.
• Klasse 10: Bewerbungsintensiv- Woche

Ab Klasse 7 durchlaufen unsere Schüler schulbegleitend ein externes Sozialpraktikum.
Das bedeutet, sie sind das ganze Schuljahr jeden Mittwoch Nachmittag von 13:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr in einer sozialen Einrichtung oder ähnlichem tätig. 

AGENTUR FÜR ARBEIT - ELSENZTALSCHULE

Berufsorientierung Klasse 9/10 

Bewerbungsintensivwoche heißt: In dieser Woche schreiben unsere Schüler konkrete Bewerbungen, mit denen sie sich auf reale Ausbildungsangebote bewerben. Das geschieht unter Anleitung und Hilfestellung fortgebildeter Lehrer. Im Anschluss an diese Bewerbungswoche gehen die Kinder der Klasse 9 noch eine Woche in ein Praktikum.
Des Weiteren besteht eine direkte Kooperation mit Berufsberaterin Frau Laier der Agentur für Arbeit Heidelberg. Die Angebote der Berufsberatung sind:
> Zwei Schulstunden/Schuljahr Berufsorientierung im Klassenverband ab den Vor-Vorabgangsklassen einschließlich der Besuch des Berufsinformationszentrums HD (BIZ) in Klasse 8.
> Regelmäßige und am Bedarf der Jugendlichen orientierte häufige Sprechstunden und Beratungen in der Schule vor Ort.

Frau Laier ist in der Regel zwei Mal im Monat an einem Donnerstag als direkte Ansprechpartnerin in der Schule für die SuS (respektive Eltern). An diesen Tagen steht sie für die SuS ab Klasse 8 für Berufsberatungsgespräche zur Verfügung und führt diese in der Schule durch. Ziel ist es, mindestens einmal pro Schuljahr mit jedem Schüler ab der Vor-Vorabgangsklasse ein Einzelgespräch zum Stand seiner Berufswahl zu führen und ihn auf Wunsch in der Folge individuell zu unterstützen. Folgegespräche können sich vor Ort oder in der Agentur für Arbeit anschließen. Die Schulleitung unterstützt und ermöglicht die Umsetzung der Angebote der Berufsberatung. Den Jugendlichen wird die Teilnahme daran während der Unterrichtszeit im erforderlichen Umfang gewährt. Des Weiteren führt Frau Laier zusammen mit Konrektor Herrn Gromer und der Beruforientierungsbeauftragten Frau Schmitt im Herbst durch den BO-Elternabend für die SuS und Eltern der 8. Klassen. Zusätzliche Elternkontakte und Elternabende erfolgen nach Bedarf und Wunsch.
Es besteht auch immer die Möglichkeit einer Telefonsprechstunde mit Frau Laier:

Diana Laier
Berufsberaterin
Heidelberg.Berufsberatung@arbeitsagentur.de
Agentur für Arbeit Heidelberg
Kaiserstr. 69 – 71
69115 Heidelberg
Tel.: 0800 4 55 55 00 / 06221-524777;
Telefonische Sprechstunde für Schüler*innen und Eltern von Frau Laier unter der
Nummer: 06221-524-777;
Dienstag von 10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag von 14:00 - 16:00 Uhr

Außerdem besteht eine Kooperation der Elsenztalschule mit der Fachmesse für Ausbildung & Studium (Vocatium). Hierbei besuchen die SuS der Vorabgangsklassen im Vorfeld gezielt ausgesuchte Vertreter verschiedener Ausbildungsbetriebe, sowie weiterführender Schulen und Studieneinrichtungen.

B E R U F S-
ORIENTIERUNG
an der ETS

JOBS for FUTURE
* ETS-EDITION *

Eine Vorstellung der 8ten Klassen für die Kinder der 7ten Klassen. Ein hautnaher Einblick in die Ausbildungsberufe. 

Mobirise

Jobs for Future

– ETS edition –

Erstmals fand am Dienstagnachmittag, dem 31.05.22, die ‚Jobs for Future – ETS edition‘ statt. Nach monatelanger "coronabedingter" Enthaltsamkeit, tummelten sich heute endlich wieder die sechsten bis achten Klassen bunt gemischt in der Schulaula. Genau hier präsentierten nämlich die Klassen 8a und 8b diejenigen Berufe, in die sie in ihrem zweiwöchigen Praktikum schnuppern konnten. An den vielfältigen Infoständen gab es Gebackenes zum Naschen, eine Menge Mitmachaktionen und vor allem eine souveräne Berufsberatung. Unsere Sechst- und Siebtklässler*innen waren neugierig mit dabei und stellten sich die Frage: Wo möchte ich zukünftig mein Praktikum machen oder gar mal arbeiten? Wir danken allen freundlichen 8.Klässler*innen, die uns heute mit ihren Angeboten einen besonderen Nachmittag beschert haben. 

BERUFSORIENTIERUNG

5 Tage
5 Berufe
5 Unternehmen

Mit der Praktikumswoche Heidelberg & Rhein-Neckar lernst du in einer Woche spannende unterschiedliche Berufsfelder kennen. Jeden Tag ein neues Unternehmen - in der Woche, in der du Zeit hast.

In der Praktikumswoche lernst du jeden Tag ein neues Unternehmen kennen. Die Woche wird individuell für dich geplant und du suchst aus, in welcher Woche in den Sommerferien du mitmachen willst.

Du wählst deine Berufsfelder aus und bestimmst die Tage, an denen du Zeit hast. Danach wirst du automatisch an die passenden Unternehmen vermittelt.

Bitte informiere dich auf der Webseite, wie du daran teilnehmen kannst, Es gibt auf der Homepage Erklärvideos zum genauen Ablauf. Werde teil dieses großartigen Projekts.  

Flyer zur Praktikumswoche 
Heidelberg/Rhein-Neckar
Der direkte Weg zur
Homepage

Finde jetzt Ausbildungsplätze und Ausbildungsbetriebe in deiner Region!

Auf der Webseite "Azubica.de" findet Ihr diverse Broschüren zu Ausbildungsberufen. Des weiteren könnt Ihr gezielt nach Ausbildungsplätzen in unserer Region Heidelberg und dem Rhein- Neckar-Kreis suchen. 

Mobirise
Mobirise


Mein Weg zum Beruf

Was bietet die Berufsberatung für Schüler an?
Wie finde ich Ausbildungsberufe, die zu mir passen? 

Mobirise

#meinwegzumberuf

Mehr Information

Mobirise

Berufsberatung Frau Laier

Mehr Information

Mobirise

Ausbildungsberufe Finder

Mehr Information

Finde deine Berufung! #AusbildungKlarmachen

Newsletter Berufsberatung Juni 2021

Mobirise

Am Beginn, mittendrin oder schon voll dabei? Ganz egal, wir begleiten dich!
Viele Wege führen ins Berufsleben. Den richtigen zu finden? Gar nicht so easy. Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen. Vor allem in den jetzigen ungewissen Zeiten sind starke Partnerinnen und Partner an deiner Seite so wichtig wie nie zuvor. Wir begleiten dich auf deiner Reise und beraten dich in all deinen Anliegen rund um die Berufsorientierung und den erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben. Unser Erkundungstool Check-U, Unterstützung im Bewerbungsprozess oder bei der Jobsuche sowie umfassende Informationen zu allen Ausbildungsberufen runden unseren Service für dich ab.

Mehr als 1,6 Millionen aktuelle Stellenangebote, Ausbildungs- und Praktikumsplätze

Eine Jobbörse für Schüler:

Jobbörse.de bietet zahlreiche Informationen zu Ausbildungsberufen und Stellenangeboten an. Auf dem Jobportal findest Du interessante Informationen zu mehr als 2.500 verschiedenen Berufen, über 1,5 Millionen Stellenanzeigen und 200.000 Ausbildungsplätze.
Mit dieser Fülle an Angeboten ist es einfach eine gute Lehrstelle für sich zu finden.
Du bist Dir unsicher, was du in der Zukunft machen willst? Ob du lieber ins Handwerk, in die Industrie oder in den kaufmännischen Bereich gehen willst? Oder vielleicht doch lieber in die IT?
Dann schau Dir die aktuellen Angebote doch einmal an und entscheide welcher dieser Berufe gut zu Dir passen würde!
Eine Hilfe dabei sind auch unsere Job- Videos.

Mobirise

Jobbörse.de

JOBBÖRSE.de - Job- Videos und Stellenangebote
Über 1,6 Mio. aktuelle Jobangebote in Deutschland

Mobirise

Jobbörse.de

Praktikumsplätze auf JOBBÖRSE.de
Über 22.000 aktuelle Praktika in Deutschland

Mobirise

Jobbörse.de

Ausbildungsplätze auf JOBBÖRSE.de
Über 279.000 aktuelle Ausbildungsplätze in Deutschland

Adresse

ELSENZTALSCHULE
Herbert-Echner-Platz 1
69245 Bammental

Kontakte

E-Mail: info@elsenztalschule.de    
Tel.: 06223-95230
Fax: 06223-952390

Free AI Website Software