Partnerschule 
"Les Miracles de Yahve"
in Sanguera, Togo

Die Anfänge der Grundschule

Die Grundschule „Les miracles de Yahvé“ wurde 1988 von Lehrern und einer Elterninitiative gegründet. Sie liegt im Heimatdorf von Kossi Dikpor, in Sanguéra-Klémé, etwa 16 km nordwestlich von Lomé. Sanguéra wurde, wie der gesamte Süden Togos, überwiegend von Ewe bewohnt. Mittlerweile leben aber auch viele andere Ethnien in Lomé und dem weiteren Umland. In der Schule wird grundsätzlich Französisch gesprochen. Die Lehrer begannen mit dem Unterricht unter freiem Himmel, lediglich ausgerüstet mit primitiven Sitzgelegenheiten, ein wenig Schulmaterial und drei Strohüberdachungen, die bei Sturm regelmäßig zu Bruch gingen. Kossi und Hanne Dikpor entschlossen sich 1994, das Schulprojekt zu unterstützen. – Spendengelder aus Deutschland sorgen seither – neben dem jährlichen Schulgeld von zur Zeit etwas über 20 € für ein gesichertes Gehalt der Lehrerinnen und Lehrer.


Die Schule zur Jahrtausendwende 

Ende 2005 wurde ein festes Schulgebäude fertiggestellt. Mittlerweile wurde es mehrfach erweitert. Zum Schuljahr 2016/17 besuchten 1005 Schülerinnen und Schüler die Schule. Sie werden von etwa 20 Lehrerinnen und Lehrer unterrichtet. In der Region ist die Schule sehr anerkannt, denn sie hat die besten Abschlussergebnisse und die geringste Durchfallquote im Umkreis. Und das seit Jahren.

Awako e.V.

Zusammenhalten auch in schwierigen Zeiten -
Elsenztalschule hilft „Les Miracles de Jahvè“ in Togo

Schon seit vielen Jahren bestehen zwischen der Elsenztalschule und der Schule „Les Miracles de Jahvè“ in Togo regelmäßige Kontakte und durch die Kollekten im Gottesdienst regelmäßige Spenden an unsere Partnerschule. Dieser Dankesbrief erreichte uns in diesen Tagen; das möchten wir Ihnen liebe Eltern und euch liebe Schüler*innen nicht vorenthalten. 

Liebe Spenderinnen und Spender!
Es ist ein besonders Jahr. Wir hoffen ihr seid alle gesund.
Wir möchten einfach Dankeschön für eure Unterstützung für die Schule Les Miracles de Yahvè in Togo sagen.  Leider war es uns coronabedingt nicht möglich Veranstaltungen wie z.B.  einen Vortrag zu halten. Deshalb möchten wir euch gerne informieren, was es Neues aus Togo gibt.
Wir haben den Lehrerinnen, Lehrern und Mitarbeitern die Gehälter weiter
gezahlt. Die 128 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse gingen vor
den Sommerferien zum Unterricht, damit die Prüfung nicht gefährdet war.
Der Unterricht fand auch in Togo unter Einhaltung der Abstandsregeln und
Hygienemaßnahmen statt. Die Schülerinnen und Schüler sitzen alleine in
den Schulbänken, sie tragen Mund-Nasen-Masken und auf dem Schulhof
stehen Tonnen mit Wasser zum Hände waschen sowie Desinfektionsmitte!.
Diese Materialien/ Desinfektionsmitte! haben wir durch eure Spenden
anschaffen können. Es wurden zwei Räume renoviert. Dadurch entstand ein Büro für die Schulleitung und ein Klassenraum. Wir sind einfach dankbar über eure Unterstützung und wünschen euch und euren Familien für 2O21 vor allem Gesundheit und hoffentlich irgendwann mehr Normalität.
Vielen, vielen Dank
Kossi Dikpor
Awako e.V.

Weihnachtsgrüße aus TOGO

Auch dieses Jahr wurde im Schulgottesdienst der Bammentaler Grundschule für Les Miracles de Yahvé gesammelt und es kam wieder eine stattliche Summe zusammen. Diese Spende ist eine sehr willkommene Hilfe zur Unterstützung der Dorfschule, die wenig staatliche Förderung erhält. Damit können Schulmaterialien für bedürftige Schüler*innen, aber auch zusätzliche Lehrkräfte, Unterrichtsmaterial oder Gebäudereparaturen bezahlt werden.
Rechtzeitig vor den Weihnachtsferien trafen liebevoll gestaltete Weihnachtsgrüße von der Schule „Les Miracles de Yahvé“ bei der Elsenztalschule in Bammental ein. Die Schüler*innen brachten mit selbstgemalten Bildern und bunt gestalteten Grußkarten ihren Dank für die Unterstützung durch die Bammentaler Kinder zum Ausdruck.
Die Elsenztalschüler*innen freuten sich sehr über die Weihnachtsgrüße, die im Schulgottesdienst übermittelt wurden und nun an der Infowand der Schule zu bewundern sind.

Adresse

ELSENZTALSCHULE
Herbert-Echner-Platz 1
69245 Bammental
Öffnungszeiten:
8:30 Uhr -12:30 Uhr

Kontakte

E-Mail: info@elsenztalschule.de    
Tel.: 06223-95230
Fax: 06223-952390